Landesgruppe Thüringen / Sachsen-Anhalt


Aktivitäten

1. Landesgruppentreffen 2017 Thüringen/ Sachsen-Anhalt

am 08.04.2017 in Backleben

 

2. Landesgruppentreffen 2017 Thüringen/ Sachsen-Anhalt

Gemeinschaftstreffen Sachsen- Thüringen/ Sachsen-Anhalt

Am 16. Juni 2017 in Dresden

Am 16.06.2017 fand ein Gemeinschaftstreffen im „Forum für Baugeschichte“ in Dresden statt. Nach der Begrüßung und einer Stärkung (Kaffee und Kuchen) wurden die Themen zur Verbesserung der Präsentation der Landesgruppe Sachsen besprochen. Es folgte die Auswertung der Gespräche „Handwerk und Denkmalpflege im Dialog“ und wir bekamen einen kurzen Einblick in die Entwicklung des Görlitzer Fortbildungszentrums – ein Kampf um dessen Erhaltung.
Durch Dr.-Ing. Sebastian Storz, den Geschäftsführenden Vorstand im Forum für Baukultur e.V. Dresden erhielten wir anschließend höchst interessantes Faktenwissen sowie Einblick in wichtige geschichtlich-politische Hintergründe zur Baugeschichte Dresdens.
Da die Zeit sehr kurz bemessen war, wurde der geplante Stadtspaziergang mit Zustimmung aller Anwesenden auf das nächste Mal verschoben. Hierdurch konnte die anschließende Präsentation durch den Referenten ausführlich und im Gespräch erfolgen.
Anhand historischer Bilder und Karten erklärte Dr. Storz anschaulich und einprägsam die wesentlichen Zusammenhänge der Baugeschichte Dresdens.
Dr.-Ing. Sebastian Storz war lange Zeit der Leiter des Ausbildungszentrums der Villa Salzburg in Dresden.
Für seinen Exkurs in die Entstehungsgeschichte der Stadt ab dem 12. Jahrhundert erklärte und verdeutlichte er bauliche und politischer Zusammenhänge und Wechselbeziehungen, Einflüsse außereuropäischer Kulturen, Kunst und Kulturgeschehens sowie die Bedeutung des Militärwesens.
Wichtig zu erwähnen sind die Stadtmauer und deren Verlauf zum Schutz der Stadt.
Die Mauern bzw. ihre Reste sind im Stadtbild für den Eingeweihten gut zu erkennen, aber für den Besucher gibt es leider keinerlei Hinweise.
Gelegenheit zu intensiver Auswertung war dann beim Abendbrot im Antiquitäten Cafe. Hier konnten noch persönliche und fachliche Fragen geklärt werden.
Auch die Frage der Vereinigung mit der Landesgruppe Thüringen und Sachsenanhalt wurde wohlwollend diskutiert.


Siegfried Eckstein

 

3. Landesgruppentreffen 2017 Thüringen/ Sachsen-Anhalt

Gemeinschaftstreffen mit der Arbeitsgruppe der Propstei Johannesberg

am 22.07.2017 in Naumburg

Organisiert von Martina und Johannes Fliegel

Am 22.07. 2017 trafen wir uns um 9.30 am Marktplatz in Naumburg. Zu unserer aller Überraschung hatte die Fam. Fliegel auf einem kleinen Tisch Thüringer Wurst, verschiedene Weine aus der Region Saale-Unstrut und alkoholfreie Getränke bereitgestellt.
Peter Neumann, von der DSK Deutsche Stadt- und Grundstückentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG sowie Restaurator Ulrich Böduel, stellten sich vor und luden uns zum Stadtrundgang ein. Peter Neumann zeigte einige seiner gelungenen Sanierungen und betonte die altbekannten Schwierigkeiten des Geldes und der Nutzung…


Ein Höhepunkt der Führung war ein noch unsaniertes Renaissancegebäude „Zu den drei Schwanen“, das wir aufgrund seines baulichen Zustandes unter Vorsicht, aber mit großem Interesse vom Keller bis in den Dachstuhl besichtigen konnten. Man erkannte in der Gebäudestruktur alle Bauepochen …. Es gibt auch neue Häuser in der Altstadt – bezeichnet als „Bau zur Lücke“ - schon sehr fragwürdig, aber was soll‘s.


Mittagessen gab es auf Wunsch im Hotel „Stadt Aachen“ in Naumburg. Nach der Stärkung besichtigten wir das Haus „Hohe Lilie“ – ein Museum. Dr. Siegfried Wagner, der Museumsdirektor, begrüßte uns und übernahm die Führung im ältesten Bürgerhaus von Naumburg.
Der ganze Komplex besteht aus eigentlich vier ineinander gewachsenen Häusern mit einer sehr engen, jedoch leider nicht mehr vorhandenen Wendeltreppe.
Alte, schön herausgehobene Balkenlagen mit Stakungen in den Decken, einen Laubengang, „alte“ Fenster mit mundgeblasenen Scheiben- alles sehr sehenswert.


Die Ausstellungsräume reichen von der ersten Etage bis in das Dachgeschoss – zeigen aus allen Zeiten Sammlungen zur Zeitgeschichte, Ausstattungen, Werkzeuge und vieles mehr. Natürlich gibt es auch eine Bürgerstube mit sehr karger Bestückung. Die Wände, Fenster und Türen jedoch sind gut gestaltet und wieder hergerichtet.
Der letzte Höhepunkt war die Führung im Naumburger Dom.


Dr. Holger Kunde, Stiftsdirektor, Herr über die umliegenden Stifte, begann mit der Führung durch den Dom.
Er zeigte uns die Besonderheiten des Domes – die Stifterfiguren (Ekkehard II und Uta, Hermann von Meißen und Reglindis), zwei Lettner, wobei der des Westchores sehr aufwendig gestaltet und einzigartig in der Ausfertigung ist. Er gehört mit seinen Passionsreliefs und der Kreuzigungsgruppe im Portal zu den Hauptwerken des Naumburger Meisters.
Man muss es unbedingt ansehen!!!


Um all‘ dies zu bekräftigen, sind wir zum Ende der Führung in das Heiligtum, in das „Archiv der Schriftbände und Sammlungen“ eingeladen worden. Hier sind handschriftliche Sammlungen aus dem 15. Jahrhundert in Regalen eingelagert. Zum Schutz der Zimelien wurden eiserne Ketten zum Sichern der Bücher (Kettenbuch) verwendet und auch diese sind noch vorhanden.
Total Klasse.


Siegfried Eckstein

1. Landesgruppentreffen 19. März 2016

Tagung der Restauratoren im Handwerk des Landesverbandes Thüringen und Sachsen-Anhalt

Am Vormittag des 19. März‘ 2016 trafen wir uns auf der Heidecksburg in Rudolstadt.

Herr Lars Krauße, Magister sowie „Hüter“ der Arsenale und Magazine, führte uns durch einzelne Epochen der Burggeschichte und gewährte uns einen ausführlichen Blick auf Gemälde, Münzen, Prägestempel, Banner und Flaggen, stellte Zusammenhänge her und ließ für uns somit das damalige Burgleben „auferstehen“. Zudem bestaunten wir Fachwerk- und Dachmodelle Thüringens.

Eine nächste „Station“ war das Waffenarsenal, welches zur Zeit noch sämtliche Gewehre, Pistolen, Spieße, Säbel, Schwerter und anderes Kriegswerkzeug bis zur Fertigstellung des Zeughauses des Schlosses Schwarzburg hier auf der Heidecksburg aufbewahrt.

Die Besichtigung der fürstlichen Wohnräume mit Spiegelsaal, der letzten erhaltenen Renaissance Decke des alten Schlosses, der Festräume, des Raumes aus dem 16. Jahrhundert und anderer Wohn- und Schlafräume mit all ihren wunderschönen Vergoldungen, Gemälden, reichhaltig verzierten Parkettböden, dem Mobiliar, den Wandbespannungen aus dem 18. Jahrhundert, vermittelte uns ein märchenhaftes Empfinden.

Knut Krauße, langjährig als Restaurator auf der Heidecksburg tätig, überzeugte mit seinen fachkundigen Ausführungen bezüglich der umfangreichen Restaurationsarbeiten in vergangener und gegenwärtiger Zeit.

Auch Johannes Fliegel konnte uns sehr interessantes Wissen zur Restauration der Parkettfußböden vermitteln.

Jedoch war es wie bei allen bisherigen fachlichen Treffen: Das Zeitfenster erwies sich als zu klein. Vieles hätte noch ausführlicher besprochen und begutachtet werden können.

Die sich anschließende Mittagspause verbrachten wir im Bildungszentrum der Handwerkskammer Ostthüringen, in Rudolstadt.

Durch Getränke, Thüringer Rostbratwurst und Rostbrätel gestärkt, ging es noch einmal auf die Heidecksburg, diesmal, um das im dazugehörigen Park befindliche Schallhaus näher zu besichtigen. Johannes Fliegel zeigte und erläuterte uns dort seine Fußboden-Restaurationsarbeiten, die neu nachempfundene Brüstung und Fensterläden. Hierbei brachte er seine tiefe Verbundenheit zum Schallhaus zum Ausdruck.

Bei der später nachfolgenden Verabschiedung waren sich alle Teilnehmer einig, dass dies wieder eine interessante und wichtige Fachtagung mit „Horizonterweiterung“ war, die die immense Bedeutung (auch für nachfolgende Generationen) der Wiederherstellung, des Erhaltens und der Wertschätzung der alten handwerklichen Meisterleistungen bestätigt.

    

 

Siegfried Eckstein

 1. Landesgruppen Treffen 2013

als Gemeinschafttreffen der Landesgruppen Thüringen/ Sachsen- Anhalt
und Rheinland-Pfalz/ Hessen/ Saarland

Am Samstag den 16. Februar 2013 fand ein gemeinschaftliche Treffen der Landesgruppen Thüringen/ Sachsen- Anhalt und Rheinland-Pfalz/ Hessen/ Saarland im Marktsuhler Schloss an der thüringisch-hessischen Grenze, nähe Eisenach statt.

1. Landesgruppen Treffen 2013

17 Personen fanden sich um 10.00 Uhr zur Begrüßung und einer kleinen Vorstellungsrunde in der Hirschküche im Nordflügel des Schlosses ein. Darunter befanden sich der Vorstandsvorsitzende Bernd Jäger, sowie die beiden Vorstandsmitglied Alexander Fenzke und Arnold Deiniger.

1. Landesgruppen Treffen 2013

Am Vormittag fand eine Besichtigung des Schlosses, vom Keller bis ins Dachgeschoß, statt. Diese wurde durch den Bürgermeister der Stadt Marktsuhl, Herrn Martin Trostmann, geführt. Nach der Mittagspause, die den anwesenden Personen zu interessanten Fachgesprächen und dem Austausch diente, wurden organisatorische Fragen besprochen. Eines der wichtigsten Themen war das Mitgliederverzeichnissens. Für die Landesgruppe Thüringen/ Sachsen- Anhalt ist geplant in diesem Jahr ein Mitgliederverzeichnis zu erstellen. Hierfür ist der Erfahrungsaustausch mit der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/ Hessen/ Saarland hilfreich. Da die selber noch recht junge Landesgruppe erst zum Herbst des vergangenen Jahres ein eigenes Landesgruppenverzeichnis erstellt hat, konnten sie uns hilfreichen Tipps mit auf den Weg geben. Ein weiteres Thema war unsere Fachzeitschrift. Hier wurden nochmals alle aufgefordert die Zeitschrift mit interessanten Fachbeiträgen oder Werbeanzeigen zu unterstützen. Alexander Fenzke macht auf die neue Rubrik „wir arbeiten an…“ aufmerksam und Constance Schröder ergänzte durch das Vorstellen der werbewirksamen Sonderdrucke. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch interessante Fachlektüren und Fachbeiträge die vereinzelte Mitglieder extra zu dieser Veranstaltung mitgebracht haben. Ein kleines Highlight waren die historischen Malerbücher und Drucke eines unserer Mitglieder.

1. Landesgruppen Treffen 2013

Mit Ausblicken das nächste Treffen im Mai/ Juni 2013, klang die rundum gelungene Veranstaltung in gemütlicher Atmosphäre aus.

Bedanken möchten wir uns bei unserm Mitglied Michael Weidig, der durch sein Engagement dieses Treffen möglich machte.

1. Landesgruppen Treffen 2013