Käfer Co. Holzschutz in der Baudenkmalpflege


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
am 16. und 17. Februar 2017 laden wir herzlich ein zur Tagung „Käfer  Co. Holzschutz in der Baudenkmalpflege“.
 
Bei der Bewahrung von historischer Bausubstanz wird genauso wie im Neubau vorrangig der vorbeugende bauliche Holzschutz gefordert. Im Denkmal lässt er sich nachträglich jedoch nicht immer uneingeschränkt umsetzen. Durch schadhafte Konstruktionen, schlechte Holzauswahl und eine erhöhte Feuchtebelastung sind mitunter bereits Schäden durch holzzerstörende Pilze und Insekten entstanden.
 
Im Fokus der Tagung stehen bekämpfende sowie vorbeugende Methoden des Holzschutzes, die vor Ort an fest verbauten Holzkonstruktionen wie Dachwerken, Böden oder Treppen zum Einsatz kommen können. Fachleute verschiedener Disziplinen berichten, wie sie durch geeignete Voruntersuchungen Art und Umfang des Befalls bestimmen, welche Maßnahmen dem aktuellen Stand der Technik entsprechen und nach welchen Kriterien geeignete Maßnahmen zum bekämpfenden Holzschutz ausgewählt werden. Dokumentation und Monitoring im Anschluss an die erfolgte Behandlung runden die Thematik ab. Mehr Informationen finden Sie hier.
 
Wir freuen uns, Sie zu einem regen fachlichen Austausch im Bauarchiv Thierhaupten zu begrüßen.
 

Mit freundlichen Grüßen,
 
Benedikta Herzog
Referatsassistentin

Bayrisches Landesamt für Denkmalpflege
Ref. A III – Praktische Bau- und Kunstdenkmalpflege Schwaben
Ref. A VI – Bauarchiv - Fortbildungs- u. Beratungszentrum f. Denkmalpflege
Klosterberg 8
86672 Thierhaupten
 
T: 08271/8157-10
F: 08271/8157-55

E-Mail: benedikta.herzog@blfd.bayern.de
Internet: www.blfd.bayern.de